Allgemein · Aufstrich/Dip · Grün & gesund · Rezepte

Salatdressing oder Dip

DSC_7300_edited12

 

Salatdressing gleich für mehrere Tage zubereiten? Ein einfaches, schnelles und nahrhaftes Rezept auf Basis von Zucchini und Avocado. Für mehr Cremigkeit sorgen Cashews und Sonnenblumenkerne. Die geben dem Salat eine besondere Note und es ist gut sättigend! Außerdem ist so ein Dressing ein absoluter Allrounder: eignet sich hervorragend als Dip zu Gemüse, zu Kartoffeln, Pasta oder als Brotaufstrich!

Was wäre ein Salat ohne ein leckeres Dressing?

Es wird so langsam wärmer, der Sommer lässt nicht mehr lange auf sich warten. Bei solchen warmen Temperaturen esse ich sooo gerne viel Rohkost. Salate oder einfach Gemüsesticks. Wer kennt das auch? Manchmal will ich einen wirklich super cremigen Salat!!! Aber so richtig! Mit diesem Dressing gelingt Dir das kinderleicht und im Handumdrehen hast Du gleich ein Dressing oder ein Dip für mehrere Tage.

 

DSC_7298_edited11

DSC_7301_edited13

 

Dressings oder Dips können so abwechslungsreich sein!

An sich ist es so einfach Dressings selber herzustellen. Die gewünschten Zutaten kommen in den Mixer…paar schnelle Handgriffe und schon ist es fertig. Einfacher geht es kaum.

Lasse die Gurke weg und die Konsistenz ist um einiges cremiger!

Anmerkung: Ich habe in diesem Rezept frischen Thymian verwendet. Du kannst natürlich beliebige Kräuter Deiner Wahl nehmen. Zum Beispiel: Schnittlauch, Petersilie oder Dill. Knoblauch nehme ich gerne am Wochenende 😉

 

DSC_7302_edited14

DSC_7300_edited12

 

Liebst Du auch Dips/Aufstriche so sehr wie ich? Dann habe ich noch paar Rezepte für Dich!

 

Jetzt aber zum Rezept!

Zutaten:

  • 1 Zucchini ca.230 Gramm
  • 1 Avocado ca. 160 Gramm
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 Gramm Cashews
  • 50 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Reissirup
  • 1 1/2 Tl Meersalz
  • Pfeffer nach Geschmack, ich nehme gerne Cayenne
  • handvoll Kräuter Deiner Wahl
  • 1/2 Gurke ca. 200 Gramm

Zubereitung:

  1. Mixe alle Zutaten in einem Mixer, bis die gewümschte Konsistenz erreicht ist.
  2. Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Als Tipp: wenn Dir die Portion zu groß ist, friere gleich die Hälfte ein.

Bewahre es im Kühlschrank auf und verbrauche es innerhalb von ca. drei Tagen.

 

Hast Du das Rezept nachgemacht?

Auf jeden Fall freue ich mich wirklich sehr, wenn Du mir davon erzählst! Her mit deinen Feedbacks und Erfahrungen! Ich bin für alles offen 😉

Besuche mich gerne auf Instagram und Facebook. Da teile ich regelmäßig noch mehr Rezepte und freue mich über einen Austausch!

Ganz liebe Grüße

Tatjana

 

DSC_7298_edited11

 

 

2 Kommentare zu „Salatdressing oder Dip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s