Pralinen selber machen, vegan, glutenfrei & mit Datteln gesüßt

Genau heute gibt es ein Rezept für süße kleine Pralinen, die zartschmelzend auf der Zunge zergehen #realität ! Ja kein Scherz, diese Pralinen sind so mega lecker und so mega einfach zu machen, dass absolut nichts dagegenspricht, dass du so schnell es geht mit der Zubereitung loslegst. Und nicht zu vergessen, dass wir ganz einfache Zutaten benötigen, aslo kein #schnickschnack! 

Egal ob du jemanden überraschen willst oder sie für dich herstellst, Pralinen sind zu jedem Anlass super lecker! Ich zeige dir heute meine Variante! Und ich freue mich schon dich zu inspirieren! 

Wer kennt es:  

Sobald uns das Essen richtig gut schmeckt, neigen wir dazu es zu “verschlingen”. Und in Null Komma nichts ist das Essen oder unser Dessert “verschwunden”. Und wir haben es gar nicht wirklich genossen und hätten am liebsten Nachschlag. Der Bauch ist voll, aber die Sinne nicht befriedigt.  

Und diesen Genuss aller Sinne, können wir hier richtig gut mit Pralinen üben. Denn sobald ich an Pralinen denke, verbinde ich damit hochwertige Qualität und jeder weiß, Qualität hat seinen Preis. Allein diese Gedanken führen automatisch dazu, dass ich jeden Bissen intensiv wahrnehmen möchte! Wie ist es bei dir?

Du brauchst hier zwar keine exklusiven Zutaten, aber ein wenig Zeit für die Herstellung, da die Pralinen hin und wieder in die Gefriertruhe müssen, bevor du sie weiterverarbeiten kannst. Dafür sind die Schritte sehr einfach gehalten! 

Für die Süße im Rezept habe ich Dattelmus genommen. Wie ich Dattelmus herstelle, kannst Du Dir hier anschauen. 

Die Schokoladenglasur habe ich ungesüßt gelassen, weil die Creme der Pralinen süß genug ist.  

So als Tipp: genieße diese Pralinen an einem heißen Sommertag direkt aus der Gefriertruhe #abkühlung 

Wenn Du mehr Einblicke in meine Welt haben willst, dann besuche mich gerne auf meinem Instagramaccount. Ich freue mich auf Dich!

Lust auf noch mehr Rezepte? Praktisch in einem E-Book verpackt? In meinem E-Book „Süß mit Datteln“ sind alle meine liebsten Rezepte vorhanden. Von den 56 Rezepten sind übrigens auch nur 9 mit Gluten! Frühstück-Backen-süße Desserts. Hier erfährst du mehr: Link

Jetzt aber zum Rezept!

vegan & ohne Indusriezucker

Zutaten für ca. 40 Pralinen  

Creme: 

200g Kokosmilch, fester Anteil davon, siehe Anmerkung 

150g Dattelmus 

25g Erdnussmus 

Eine Prise Salz 

Schokoladenglasur:  

50g Kakaobutter 

30g Kakaopulver 

Optional als Überraschung: Handvoll Haselnüsse und Handvoll Heidelbeeren 

Außerdem Pralinen oder Eiswürfelformen 

Anmerkung: um den festen Anteil der Kokosmilch leicht rauslöffeln zu können, solltest du die Kokosmilch min. 1 Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Danach lässt sich der festere Anteil der Kokosmilch problemlos rauslöffeln. Achte bei Kauf von Kokosmilch immer auf einen Anteil von Kokos min. 64 Prozent.  

Zubereitung:  

Für die Creme: Alle Zutaten in eine Schale geben und pürieren, bis eine homogene Masse entsteht (Pürierstab oder in einem Mixer). 

Gebe die Füllung nun in die Pralinenformen. 

Jetzt kannst du die Haselnüsse und die Heidelbeeren in die Mitte der Pralinen platzieren, sodass sie fast mit der Creme bedeckt sind. Pro Praline eine Haselnuss oder 1-2 Heidelbeeren.

Diese kommen optional über die Nacht, oder min. 6 Stunden, in die Gefriertruhe. 

Für die Schokoladenglasur: Kakaobutter im Wasserbad langsam schmelzen lassen. 

Den Kakao einrühren.  

Die Pralinen aus den Formen lösen, mit einer Gabel in die flüssige Schokolade tunken. Verwende als Ablage am besten ein Küchengitter, so lassen die sich später leichter lösen (ich verwende dazu auch oft eine Dose mit gewölbtem Boden, satt Küchengitter). 

Pralinen in der Gefriertruhe komplett fest werden lassen.  

Hier braucht es wieder mehrere Stunden, bis die Pralinen komplett fest geworden sind, damit du sie später unbeschadet vom Boden lösen kannst. 

Aufbewahren im Kühlschrank! 

Genieße sie in vollen Zügen! 

Wenn du weiterhin Impulse, Inspirationen und Rezepte von mir erhalten willst, dann abonniere gerne mein Blog!

Hast Du das Rezept nachgemacht?   

Nichts freut mich mehr, als Deine ganz persönliche Kreationen zu sehen, also teile es gerne mit mir, entweder per E-Mail oder auf Instagram. Her mit deinen Feedbacks und Erfahrungen! Ich bin für alles offen!   
   

Besuche mich gerne auf Instagram, You Tube und Facebook. Da teile ich regelmäßig noch mehr Rezepte und freue mich über einen Austausch!   

Ganz liebe Grüße   
   

Deine Tatjana 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s